Mietspiegel 2018: Ein Anstieg ist in allen Lagen zu verzeichnen


Die hohe Nachfrage nach Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet schlägt sich auch im Offenbacher Mietspiegel 2018 deutlich nieder. Der Druck auf den Wohnungsmarkt sorgt dafür, dass in allen Segmenten im Vergleich zum Mietspiegel 2016, Steigerungen zu beobachten sind. In der Spitze liegt die Erhöhung im Vergleich zum Mietspiegel 2016 bei 1 € pro Quadratmeter. In den Vorjahren, lag die Steigerung in der Spitze bei 50 Cent den Quadratmeter. Wenn man den Frankfurter Wohnungsmarkt beobachtet und die rasanten Mieterhöhungen beobachtet ist diese Entwicklung sicherlich nachvollziehbar.
Daher ist der Mietspiegel im Vergleich zu Frankfurt noch als moderat zu bezeichnen und ist somit für viele Frankfurter, die auf der Wohnungssuche sind mittlerweile eine sehr angenehme Alternative.

Nicht nur für Wohnungssuchende ist der Offenbacher Wohnungsmarkt attraktiv geworden, sondern auch für Investoren rückt der Offenbacher Immobilienmarkt immer mehr in den Blickpunkt. Die Nachfrage nach soliden Zinshäuser in Offenbach führt mittlerweile dazu, dass der Lokalpatriotismus zwischen Frankfurter und Offenbacher keine Rolle mehr spielt.

Auch wir von Eid & Mohtadi Immobilien können vermelden, dass wir ein historisches Zinshaus, in Offenbach mit über 840 m² Wohnfläche und insgesamt 12 Wohneinheiten, an einen Kapitalanleger aus Frankfurt erfolgreich vermitteln konnten. Die Liegenschaft wurde ca. im Jahre 1899 erbaut und überzeugt mit einer imposanten Architektur.

Der neue Eigentümer möchte die Liegenschaft als reines Renditeobjekt im Bestand behalten und rechnet langfristig mit einer soliden Wertentwicklung.